Ende September haben wir den Arbeitskreis „Bus und Bahn für alle“ der Arbeitsgemeinschaft der Vereine behinderter und chronisch kranker Menschen Düsseldorf e.V. besucht. Die ARGE e.V. setzt sich seit 1986 für eine Verbesserung der Lebenssituation von chronisch kranken Menschen und Menschen mit Behinderungen ein und vertritt ihre Interessen auf kommunaler Ebene. 

Dabei geht es darum, dass Menschen mit Behinderungen öffentliche Verkehrsmittel uneingeschränkt nutzen können. Dazu wurden mehrere Punkte besprochen: Ein Punkt war beispielsweise das Thema Marketing, d.h. wie kann man generell mehr Menschen für dieses Thema sensibilisieren. Außerdem wurden Maßnahmen erörtert, wie man Barrieren abbauen kann, indem man beispielsweise bessere Busausstattungen verwirklicht.

Wir haben Fotos vom Fachtag „Inklusion gemeinsam gestalten“ vom 12. September 2019 gezeigt und über das Thema „Barrierefreie Beteiligung im Sozialraum“ gesprochen. Anschließend wurde auch die inklusive Quartiers-Rikscha vorgestellt und der Beitrag in der Lokalzeit Düsseldorf gezeigt. 

Vielen Dank für die Einladung und das große Interesse!

10. Oktober 2019

Schreibe einen Kommentar