Die beiden Fahrgäste Annette Stuhlweißenburg und Georg Schlösser warten schon vor dem Matthias-Claudius-Haus Wersten auf Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke. Sie ist die heutige Fahrerin der inklusiven Quartiers-Rikscha. Nach einer Einweisung und Probefahrt ohne Passagiere geht es los.

Die beiden Fahrgäste warten auf die Bürgermeisterin

In ihrem Alltag sind die beiden Mitfahrenden auf Rollstühle angewiesen und normalerweise nicht mit dem Fahrrad unterwegs. Sie setzen sich in die Rikscha, schnallen sich an und Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke tritt in die Pedale der E-Rikscha.

Fahrt mit der Rikscha: Der Radweg kreuzt eine Straße

Vorbei am stark befahrenen Verkehrsknotenpunkt „Werstener Dorfstraße“ geht es nach mehreren Straßenüberquerung in den Südpark, hier ist es deutlich ruhiger. Der Südpark ist mit seinen vielen Gewässern der größte Park Düsseldorfs.

Fahrt durch den Südpark

Auf dem riesigen Gelände befindet sich auch das Café Südpark, in dem Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten. Bei einem Zwischenstop mit Zitronenlimonade, Kaffee und köstlichem selbst gebackenen Aprikosen-Schmand-Kuchen kommt man schnell ins Gespräch: Annette Stuhlweißenburg erzählt von Ihrer Arbeit in der WfaA (Werkstat für angepasst Arbeit) und über ihre persönlichen Getränkevorlieben – es stellt sich schnell heraus, dass beide Zitronenlimonade mögen. Von Georg Schlösser erfährt die Bürgermeisterin, dass es in der Stadt und in der Straßenbahn immer noch zu viele Barrieren für Rollstuhlfahrer gibt.

Die beiden Fahrgäste leben in eigenen Wohnungen in Düsseldorf Lierenfeld und werden dabei von der IGL (In der Gemeinde leben gGmbH) unterstützt. Auch aus dem Matthias-Claudius-Haus, einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung, sind zwei Bewohner mitgekommen. Sie sind gemeinsam mit ihrer Begleitung zum Café gelaufen und freuen sich ebenfalls über die Stärkung.

Rückweg mit der Rikscha, es wird langsam dunkel

Auf dem Rückweg nimmt ein Teil der Gruppe die Straßenbahn und Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke bringt ihre Fahrgäste mit der Rikscha zurück nach Hause. Mittlerweile ist es dunkel. Zum Abschied bedanken sich alle ganz herzliche für den schönen Nachmittag. Für die Fahrerin und die Fahrgäste war es die erste Rikscha-Tour. Alle sind sich einig, eine solche Tour soll nochmal stattfinden!

Radtouren in Düsseldorf

Das RADschlag-Team der Lendeshauptstadt Düsseldorf hat mehrere Toure ausgearbeitet: Die Tour D1 – Natur pur! führt durch den Südpark: Hier gibt es eine ausgearbeitete Tour zum Download (PDF) und ein VIDEO.

7. November 2019

Schreibe einen Kommentar