Das Projekt „Wir machen mit!“ hat den Ansatz „Radeln ohne Alter“ dank vieler Unterstützer nach Düsseldorf bringen können. Herzlichen Dank!

Übersicht der Sponsoren und Förderer

Mit der Quartiers-Rikscha Wersten können mobilitätseingeschränkte Personen aus Wohn- und Pflegeeinrichtungen die Orte in der Stadt besuchen, die für sie nicht (mehr) gut erreichbar sind. Die Fahrten mit der „Flotten Lotte“ sind ein kleines Abenteuer, bei denen auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt, denn in die Rikscha passen zwei Personen. Gefahren werden sie von Ehrenamtlichen. Ein Elektroantrieb unterstützt sie dabei. Das Angebot ist kostenlos. Das Modell stammt aus Skandinavien, der Bonner Verein „Radeln ohne Alter“ brachte die Idee 2017 nach Deutschland.

Eingewiesene Fahrerinnen und Fahrer können Touren mit Fahrgästen unternehmen und Geschichte erfahren, die in keinem Buch zu finden sind! Das Rikscha-Angebot richtet sich an Menschen mit und ohne Behinderung. Ehrenamtliche, die gern im Sattel sitzen, werden noch gesucht.

In Zeiten von Corona kann die inklusive Quartiers-Rikscha Wersten nun auch von Familien unter Einhaltung der geltenden Regeln genutzt werden. Alle Fahrerinnen und Fahrer müssen vorab eingewiesen werden, dies gilt auch für Familien. Über das Kontaktformular kann ein Termin abgestimmt werden.

Der Buchungskalender für eingewiesen Fahrerinnen und Fahrer ist schon verfügbar!

Hier geht es zum Kalender! LINK

Hier sind bald Tourenvorschläge unser ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer zu finden: LINK

Bei „Radeln ohne Alter“ gibt es viele Informationen zur Verkehrssicherheit: LINK

„Wir machen mit!“ ist ein inklusives Quartiersprojekt der „In der Gemeinde leben gGmbH – Hilfen für Menschen mit Behinderungen“ und wird von Aktion Mensch e.V. gefördert. Die IGL unterstützt über 180 Menschen mit Behinderungen und erworbenen Hirnschädigungen in Düsseldorf und hat das Projekt „Wir machen mit!“ initiiert, um das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung zu verbessern.